Tierkommunikation

Was ist Tierkommunikation – wie funktioniert sie – wo sind ihre Grenzen?

Darunter versteht man nichts anderes als die telepathische Kommunikation mit Tieren. Diese Fähigkeit ist uns allen angeboren. Den Meisten von uns geht sie im Laufe des Erwachsen Werdens verloren. Hier ist es aber nicht anders, als bei einer einst erlernten Sprache – mit etwas Übung, Geduld und Vertrauen, kann man auch die Kommunikation mit Tieren wieder ausüben.

Es ist im Übrigen auch nicht nötig, ein Fremdsprachenspezialist zu sein, um mit Tieren zu kommunizieren. Man kann mit einem Kater, der in Pisa lebt genauso Verbindung aufnehmen, wie mit einem Corgie in Grossbritannien.

Beim Empfangen und Weitergeben der Eindrücke, Bilder, Gerüche und Emotionen bin ich „nur“ ein Dolmetscher, ein Sprachrohr für die Tiere, mit denen ich kommuniziere. Es gilt zwischen den eigenen Sinneseindrücken und die des Tieres zu unterscheiden und nur weiterzugeben, was wirklich empfangen wird.

Wo kann sie helfen?

  • Sie haben Fragen an Ihr Tier
  • Umzüge oder anstehende Veränderungen
  • Plötzliche und unerklärliche Verhaltensänderungen
  • Vermisste Tiere suchen und finden
  • Trauer- und Sterbebegleitung

Ein Tier ist nicht in der Lage, seinen körperlichen Beschwerden einen Namen zu geben oder die Schmerzen einer bestimmten Krankheit zuzuordnen, auch wenn sich Schmerzen wahrnehmen lassen.

Tierkommunikation verhindert nicht den Gang zum Tierarzt!

Was brauche ich?

Ein Foto Ihres Tieres, Namen, Geschlecht, Alter und natürlich die Fragen, die Sie Ihrem Tier stellen wollen oder das Thema, das Sie ansprechen möchten.

Pauschal pro Kommunikation CHF 75.– (inkl. schriftliches Protokoll)

Tierkommunikation ist eine wunderbare Möglichkeit, sei eigenes Tier besser zu verstehen, Missverständnisse zu klären und neue Harmonie zu schaffen.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass ich keine Kommunikationen mache, die von Drittpersonen in Auftrag gegeben werden.